Herzlich willkommen, Mylo-Manfred!

 

Herzlich willkommen, Mylo-Manfred!

«I like» sagen bei diesem Namen sicherlich nicht alle, doch den Eltern gefällt es: In Israel hat ein Paar seine kürzlich geborene Tochter nach dem umstrittenen «Like»-Button bei Facebook benannt - in Deutschland der «Gefällt mir»-Button. Die kleine Like lebt gemeinsam mit ihren Eltern und den zwei Geschwistern Dvasch (Honig) und Pie (Kuchen) bei Tel Aviv - ein Schelm, wer nun überlegt, was die Eltern gerne essen und womit sie ihre Zeit verbringen.

Doch Like und Pie sind noch recht gewöhnliche Vornamen, wenn man bedenkt, wie andere Eltern ihre Kinder nennen. Nicht alle Namen werden von den zuständigen Standesämtern zugelassen, manchmal sehen die Behörden auch das Kindeswohl beeintr

ächtigt.

Heavenly Hirani Tiger Lilly ist eben nicht Lea

Mit gutem - oder wahlweise schlechtem - Beispiel gehen viele Stars voran, die ihren Kindern einmalige Namen geben. Der Sohn von Sylvester Stallone heißt Sage Moon Blood, der Schauspieler Jason Lee nannte seinen Sohn Pilot Inspektor, Bob Geldorf hat seine Töchter mit den Namen Fifi Trixibelle, Pixie Frou-Frou, Peaches Honeyblossom und Heavenly Hirani Tiger Lilly beglückt. Auf eine normale EC-Karte passen diese langen Namen nicht. Es dürfte auch einige Zeit dauern, bis die Kinder voller Stolz ihren eigenen Namen auf ein selbstgemaltes Bild gekritzelt haben. Heavenly Hirani Tiger Lilly ist eben nicht Lea.

Mehr als 10.000 Vornamen sind allein in Deutschland vergeben - vor 50 Jahren waren es noch 1000. Bereichert wurde der Namensschatz zum Beispiel durch Kinofilme (Kevin allein zu Haus) oder Boybands (Gary, Mark und Robbie von Take That). Und die Originalitätsspirale dreht sich weiter

, schließlich wollen sich Eltern auf dem Spielplatz mit dem Namen ihrer Kinder abheben. Manchmal werden deshalb seltene Vornamen auch eingeklagt. In Berlin nannte ein Elternpaar seinen Sohn nun mit Zwischennamen «et omnes sancti», was frei übersetzt «und alle Heiligen» bedeutet. 

Auf einer Internetseite werden jede Woche die skurrilsten Kindernamen in Deutschland gesammelt. Dort kann man sehen, dass in Norddeutschland ein Mylo-Manfred geboren wurde. Auch eine Emma-Hermine, die klar zeigt, dass die Eltern wohl Fans der Harry-Potter-Filme sind. Emma Watson spielt dort die kleine Zauberin Hermine. Bei Tom Tom allerdings sprach das Geric

ht ein Machtwort - nach einem Navigationsgerät sollte dann doch kein kleiner Junge benannt werden.

Noch mehr skurrile Vornamen sehen Sie hier in unserer Bilderstrecke. Und die passenden Nachnamen dazu gibt es hier.

Quelle:

Nachrichten -

Gesellschaft Nachrichten -

Skurrile Vornamen - Herzlich willkommen, Mylo-Manfred!


Tags: Baby | Erziehung | Familie | Familienrecht | Kinder | Kindergarten

 

Gästebuch

Mit einem klick auf "Ins Gästebuch eintragen" erklärt der Benutzer sich mit den in den ABGs und dem Impressum hinterlegten Regeln und Informationen einverstanden.